Betriebsführung:
Stadtwerke Soest GmbH
Aldegreverwall 12
59494 Soest

Servicenummer 02921.392-0 Kontakt

Ratten

Öffnungszeiten

Mo. - Do.:
08:00 - 16:00 Uhr

Fr.:
08:00 - 13:00 Uhr

Info:

STOP – Was gehört alles nicht in die Toilette?

Speisereste, Hygieneartikel, Textilien und Katzenstreu sind nur eine kleine Auswahl an Dingen, die auf keinen Fall in die Toilette gehören. Sie sorgen dafür, dass sich Ihre Anschlussleitungen verstopfen und Ratten angelockt werden. Lesen sie hier was Sie tun können, um Ihre Anlagen und die Umwelt zu schützen.
 

Rattenbefall? Was Sie tun bzw. nicht tun sollten.

Ratten haben sich neben verschiedenen anderen heimischen Tieren an städtische Bedingungen angepasst. Da kann es also durchaus vorkommen, dass hier und da mal Ratten gesehen werden. Ein möglicher Aufenthaltsort der Tiere ist dabei die Kanalisation. Wenn sich Ratten auf Ihrem Grundstück oder sogar im Haus aufhalten, dann müssen diese allerdings nicht zwangsläufig aus der Kanalisation kommen! Die KBS Abwasser führen zwar ständig zahlreiche Maßnahmen gegen Ratten durch, wir sind jedoch auch auf die Unterstützung jedes einzelnen Haushaltes angewiesen.

Denn Ratten sind ständig auf Futtersuche. Da wo sie über längere Zeit immer wieder anzutreffen sind, ist nach aller Wahrscheinlichkeit auch eine Futterquelle. Sollten Sie Probleme mit Ratten haben, so ist ein guter Ansatz zur Lösung das Auffinden und Beseitigen der möglichen Futterquelle. Damit verschwindet im Regelfall der Anreiz für die Ratten auf Ihr Grundstück zu gelangen. In der Nähe von oder in Gebäuden lassen sich häufig solche Nahrungsmittel oder Reste finden (Mülltonne, Komposthaufen, etc.), sodass es Ratten dorthin ziehen kann. Sie sollten auch vermeiden, Essensreste in die Kanalisation zu bringen (z.B. durch die Toilette), denn das lockt Ratten an.

Wenn Sie sich an diese Ratschläge halten, werden durch die Kanalisation in aller Regel keine Ratten auf Ihr Grundstück kommen, da normalerweise kein Anlass besteht durch die Abflussrohre auf Ihr Grundstück zu gelangen. Ratten sind zudem noch kein Indiz für defekte oder beschädigte Leitungen, da von den Ratten auch andere Zuwege über Tage genutzt werden, z.B. aus Gewässern oder Gräben, um auf Ihr Grundstück gelangen zu können.

Fazit:
Aufgrund der hohen Zahl an Ratten im Stadtgebiet ist ein abschließender Sieg dergestalt, dass nirgendwo mehr eine Ratte auftaucht, nicht zu erzielen, auch wenn von städtischer Seite alles in dieser Richtung Machbare getan wird. Sie sollten in jedem Fall die oben genannten Ratschläge befolgen.

Sollten nach diesen Maßnahmen weiterhin Ratten auf Ihr Grundstück gelangen, wenden Sie sich bitte an unseren Kanalmeister Thomas Schmidt.